Der Markt Weisendorf wird digital! / Ministerin Gerlach vergibt Förderbescheid für Digitalisierung der Verwaltung

Der Markt Weisendorf wird digital! Bayerns Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, hat im Rahmen des Programms „Digitales Rathaus“ einen Förderbescheid vergeben, mit dessen Hilfen Online-Dienstleistungen in der kommunalen Verwaltung ausgebaut werden können. Gerlach betonte: „Unsere bayerischen Kommunen sind hochmoderne Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger. Und genauso selbstverständlich, wie man heute schon per Mausklick im Internet einkaufen oder eine Reise buchen kann, wird man künftig auch seine Behördengänge online erledigen können. Es freut mich deshalb sehr, dass die bayerischen Kommunen ihre Serviceangebote zunehmend digitalisieren. Von der Anmeldung bei der Kita bis zum Antrag auf Pflegegeld - solche Services werden künftig bequem online erledigt werden können. Das unterstützen wir sehr gerne.“


Zitat des Ersten Bürgermeisters Karl-Heinz Hertlein:

„Unser Rathaus stellt sich den Anforderungen der Zeit, deshalb bauen wir die Online-Dienstleistungen Zug-um-Zug aus.“

Mit dem Programm „Digitales Rathaus“ unterstützt der Freistaat die bayerischen Gemeinden, Landkreise und Bezirke bei der Bereitstellung von neuen Online-Diensten. Für das seit Oktober 2019 laufenden Förderprogramm stehen insgesamt 42,68 Millionen Euro bereit. Gemeinden, Zusammenschlüsse von Gemeinden sowie Gemeindeverbände im Freistaat Bayern können diese Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten erhalten. Mit dem „Digitalen Rathaus“ leistet der Freistaat Bayern einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes im kommunalen Bereich.

Weiterführende Informationen zum Förderprogramm sowie der Förderantrag stehen im Internet zur Verfügung unter: www.digitales-rathaus.bayern.

Pressestelle des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales: presse@stmd.bayern.de, Tel: 089/453549 560]

Weisendorf, den 21.06.2022

Karl-Heinz Hertlein

Erster Bürgermeister

COVID-19 Information ERH Bestimmung der Inzidenzeinstufung

Flüchtlingshilfe Weisendorf

 

Saupreuß - Kabarett mit Claudia Bill

am Samstag 16.07.2022 - 20:00 Uhr

 

Aus der Tiefe der fränkischen Provinz taucht die preußische Kabarettistin Claudia Bill zu einem Befreiungsschlag auf. Jahrelang hat sie beobachtet, geschluckt und gelitten. Mit ihren Wurzeln im Ruhrpott hat die Migrantin Claudia Bill hierzulande keinen leichten Stand. Jetzt kommt die Revanche: Die ganze aufgestaute Energie bricht sich Bahn, wenn sie über Franken und Preußen loszieht.  Raffiniert versucht sie aber selbst, die Franken durch Umarmung und List zu erobern.
Besonders hinterhältig ist ihr „alter ego“, die bauernschlaue Marie Messingschlager, mit der sie alle Vorurteile von Hiesigen und Neubürgern unterläuft.
Jeder Auftritt ist ein Wagnis. Pointen sind wichtiger als falsche Rücksicht oder Freundschaften. Und was Claudia Bill sich dann doch nicht sagen traut, das singt sie.
Bleibt die Frage: Wird sie nach ihrem Auftritt außer Landes verwiesen oder gewähren ihr humorvolle Franken in Weisendorf Asyl?
Fast 25 Jahre steht Claudia Bill in ihrer fränkischen Wahlheimat auf der Bühne und lässt die Endorphine sprudeln. Sie kombiniert Dramatik mit abwechslungsreichem Schauspiel; sie gibt’s nur live und zum Anfassen. Darum haben ihr die Zuschauer immer wieder begeistert verziehen und erzählen ihre Geschichten oft wortwörtlich weiter.

Ohne Claudia Bill wäre das Leben in Franken ärmer: Die Zugereisten könnten es nicht ertragen und die Einheimischen nicht herzhaft lachen.

 

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:15 Uhr), Aula der Grundschule II

 

Karten an der Rathauskasse erhältlich

Preis: 15,- Euro / Ermäßigt: 10,- Euro (Schwerbehinderte, Schüler und Studenten)

 

 

Drucken